Schützenkönig

Der Titel „Schützenkönig“ stammt aus der Tradition des Bürgerschützenwesens. Schützenkönig kann jedes Mitglied eines Schützenvereins werden, egal ob männlich oder weiblich. Den errungenen Titel darf er oder sie ein Jahr tragen.

Zur Ermittlung des neuen Schützenkönigs gibt es keine einheitlichen Regularien, sondern jeder Schützenverein legt diese selbst fest. Wir ermitteln diesen während der einmal im Jahr stattfindenden Königsfeier. Jedes Mitglied darf drei Schüsse auf eine Königsscheibe abgeben. Die Schützin, oder der Schütze, mit dem besten „Blattl“ (Zehner) wird an dem Abend als neuer Schützenkönig proklamiert. Jetzt darf er/sie nun ein Jahr den Königstitel tragen und die Schwaigerschützen repräsentieren (z.B. auf dem Oktoberfest Schützen- und Trachtenumzug).

Unser Mitglied Karl-Heinz Kreft als Schützenkönig beim Oktoberfest Schützen und Trachtenumzug

Der Schützenkönig verewigt sich mit einem Anhänger samt Namen auf der Königskette. Zudem wird er in der Königstafel mit aufgenommen.

Die Königstafel in unserem Schützenstüberl